Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Erschließungsbeitragsrecht in der kommunalen Praxis – Rechtlicher Rahmen - Gestaltungsmöglichkeiten - Sonderfälle
Produktdetails expand_more

Produktdetails

219 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, fester Einband

ISBN

978-3-503-07848-6

Erscheinungstermin

02. Juli 2004

Reihe / Gesamtwerk

Finanzwesen der Gemeinden, Band 10
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Erschließungsbeitragsrecht in der kommunalen Praxis

Rechtlicher Rahmen - Gestaltungsmöglichkeiten - Sonderfälle


Von Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Berlin

Das Erschließungsbeitragsrecht spielt eine unvermindert große Rolle für die Refinanzierung kommunaler Straßenbaumaßnahmen. Obgleich sich die Vorschriften zum Erschließungsbeitragsrecht nur auf ein knappes Dutzend Paragraphen im Baugesetzbuch verteilen, wirft die Anwendung dieser Bestimmungen immer wieder Fragen auf.

Dieses Buch von Dr. Ulrich Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Berlin, behandelt die wesentlichen Probleme, die die Erhebung von Erschließungsbeiträgen bereitet und zeigt Ihnen praxisbezogen die hierzu von der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts entwickelten Lösungsansätze auf. Dabei orientiert sich der Aufbau am chronologischen Ablauf einer Baumaßnahme bzw. deren Abrechnung.

Zitate aus Leitentscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts und Beispiele geben Ihnen Hinweise für eine rechtssichere Erhebung von Erschließungsbeiträgen. Das Buch zeigt Ihnen Gestaltungsmöglichkeiten auf und benennt Risiken, die für die Kommune bzw. den Bürger bestehen. Die Besonderheiten bei der Erhebung von Erschließungsbeiträgen in den neuen Bundesländern nach § 242 Abs. 9 BauGB werden eingehend behandelt.

Das Werk richtet sich in gleicher Weise an Mitarbeiter in Kommunen, die mit der Abrechnung von Erschließungsbeiträgen betraut sind, wie auch an Anwälte – die als Berater der Kommune oder des Bürgers – mit dem Erschließungsbeitragsrecht befasst sind. Es hinterfragt an einigen Punkten die erschließungsbeitragsrechtliche Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und richtet sich insoweit auch an die mit der Fortentwicklung des Erschließungsbeitragsrechts in erster Linie betrauten Verwaltungsgerichte.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de