Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Konvergenz von IFRS und interner Unternehmensrechnung – Eignung der IFRS-Rechnungslegung zur Erfüllung von Funktionen und zur Substitution von Instrumenten der internen Unternehmensrechnung
Produktdetails expand_more

Produktdetails

XXXVI, 486 Seiten, 15,5 x 23,5 cm, fester Einband

ISBN

978-3-503-10093-4

Erscheinungstermin

17. Juli 2007

Programmbereich

Steuerrecht
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Konvergenz von IFRS und interner Unternehmensrechnung

Eignung der IFRS-Rechnungslegung zur Erfüllung von Funktionen und zur Substitution von Instrumenten der internen Unternehmensrechnung


Von Dipl.-Kfm. Dr. Andreas Stute, LL.M., BScBA, Steuerberater

Ein Vorteil der Rechnungslegung nach IFRS soll es sein, mit ihrer Anwendung teilweise auf die interne Unternehmensrechnung verzichten zu können. Unternehmen sei es damit möglich, Synergieeffekte zu erzielen. Doch inwieweit kann die IFRS-Rechnungslegung tatsächlich für die Zwecke der internen Unternehmensrechnung genutzt werden? Diese Frage untersucht Dr. Andreas Stute umfassend in seinem Buch: Für die Analyse wird zunächst die externe Unternehmensrechnung hinsichtlich ihrer Bestandteile, Ziele und Grundkonzeptionen sowie ihrer Einzelregelungen differenziert. Anschließend bestimmt und erläutert Andreas Stute das Eignungspotenzial der IFRS-Rechnungslegung zur Erfüllung einzelner Funktionen und zur Substitution einzelner Instrumente der internen Unternehmensrechnungen. Eine wichtige und kritische Untersuchung für Wissenschaftler, aber auch Bilanzpraktiker und Controller!
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de