Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Katalog

Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch im Betrieb – Begriffe – Prävention – rechtliche Konsequenzen
Produktdetails expand_more

Produktdetails

193 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-11480-1

Auflage

3., neu bearbeitete Auflage 2009

Erscheinungstermin

19. Februar 2009

Programmbereich

Downloads

Produkt konnte nicht gefunden werden
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Titel empfehlen

Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch im Betrieb

Begriffe – Prävention – rechtliche Konsequenzen


Von Dipl.-Ing. Gerhard Heinze und Dr. med. Marion Reuß unter Mitarbeit von Gerthold Keller und Hans-Peter Müller

Suchtprobleme sind im betrieblichen Alltag weit verbreitet. In vielen Unternehmen sind z. B. die Nachwirkungen des sogenannten "Komasaufens" bei jugendlichen Arbeitnehmern und Auszubildenden zu Wochenbeginn deutlich sichtbar.

Dieses Buch unterstützt Personalverantwortliche und Führungskräfte bei der praktischen Bewältigung dieses Problems. Es ist so aufgebaut, dass Sie die drei Themenbereiche Alkohol, Medikamente und Drogen mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten als Einzelmodul gezielt nachschlagen können.

Wichtig: Symptome frühzeitig erkennen!
Im Fokus dieses Buchs steht neben den Wirkungen und den körperlichen, psychischen und sozialen Folgen des Stoffkonsums insbesondere das Erkennen der Symptome. Gerhard Heinze und Marion Reuß schildern außerdem Entwicklungsstufen und Typen der Erkrankungen wie auch die möglichen Entstehungsbedingungen. Besonderes Anliegen ist ihnen dabei die rechtzeitige Intervention, die Rehabilitation und Wiedereingliederung der Betroffenen in den Betrieb.

Allgemeine Rechtsgrundlagen und wichtige juristische Aspekte wie die Problematik von Alkoholverboten. der Lohn- und Gehaltsfortzahlung sowie personalrechtlicher Maßnahmen runden diesen bewährten Ratgeber ab.

Mit einer (Muster-) Betriebsvereinbarung Checklisten, Gefährdungsfragebögen und weiterführenden Adressen.