Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Katalog

Insolvenzdelikte – Unternehmenszusammenbruch und Strafrecht
Produktdetails expand_more

Produktdetails

260 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-15417-3

Auflage

9., völlig neu bearbeitete Auflage 2013

Erscheinungstermin

voraussichtlich im Juni 2013

Programmbereich

Downloads

Produkt konnte nicht gefunden werden

Auflagen

Dieser Artikel wurde ersetzt durch:
Insolvenzdelikte, 10., neu bearbeitete Auflage (978-3-503-16612-1)

Titel empfehlen

Insolvenzdelikte

Unternehmenszusammenbruch und Strafrecht


Von Raimund Weyand, Oberstaatsanwalt, Saarbrücken, und Judith Diversy, Staatsanwältin, Saarbrücken
Dieses Produkt ist leider nicht mehr lieferbar.

Im Umfeld der zahlreichen Unternehmensinsolvenzen kommt es zu einer Fülle von Straftaten, die umfangreiche und meist zeitaufwendige Ermittlungsverfahren nach sich ziehen.
  • Welche Ursachen führen zu Insolvenzen und welche Personenkreise kommen als Täter in Betracht?
  • Wie werden die Krisenmerkmale Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit definiert und im Rahmen eines Strafverfahrens überprüft?
  • Welche Tathandlungen sind strafbar, mit welchen Konsequenzen müssen überführte Täter rechnen und wie sieht die Praxis der Ermittlungsbehörden aus?
  • Wann machen sich Insolvenzverwalter und Rechts- bzw. Steuerberater insolventer Unternehmen strafbar?
Auf sämtliche Fragen gibt dieses Standardwerk umfassende und praxisorientierte Antworten.

Eingearbeitet sind neueste Tendenzen aus Literatur und Rechtsprechung sowie aktuelle Rechtsänderungen durch das ESUG und das MicroBilG.

Stimmen aus der Fachpresse:

"Das Buch bleibt schlicht das Maß der Dinge rund um die strafrechtliche Aufarbeitung von Insolvenz und kann daher nur allen Beteiligten und potenziell Betroffenen ans Herz gelegt und zum Kauf empfohlen werden."
Professor Haarmeyer in: ZinsO - Bücher- und Zeitschriftenreport, 28/2013

"Mit wie wenigen Worten man so viel sagen kann: Bemerkenswert! (…) 8 Auflagen zu einem Spezialthema - und das binnen 20 Jahren - sprechen für sich."
Leitender Oberstaatsanwalt Folker Bittmann zur Vorauflage in: wistra 5/2011

"Auch in der achten Auflage wird der Weyand/Diversy seinem Ruf als Standardwerk für das Insolvenzstrafrecht gerecht und ist nicht nur den Rechtsanwälten und Staatsanwälten zu empfehlen."
Ministerialrat Dr. Ulf Gundlach zur Vorauflage in: DStR 4/2011