Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Lyrikanalyse für Romanisten – Eine Einführung
Produktdetails expand_more

Produktdetails

232 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-15591-0

Erscheinungstermin

26. November 2015

Programmbereich

Romanistik

Reihe / Gesamtwerk

Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 27
Optimal vorbereitet im Studium
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Lyrikanalyse für Romanisten

Eine Einführung


Von Prof. Dr. Hermann H. Wetzel

Lyrik ist das Stiefkind der Literaturbeflissenen und des Literaturunterrichts. Sie gilt als schwierig und elitär, moderne Lyrik gar als unverständlich. Dabei bieten die überschaubare Länge der Texte und die Dichte ihrer sprachlichen Gestaltung besonders günstige Voraussetzungen, um in teilweise spielerischem Umgang mit Sprache die Funktion von Literatur allgemein und das Vergnügen an der Lektüre kennen zu lernen. Die besondere Leistung von Lyrik und damit auch ihr Reiz liegen in dem charakteristischen Gebrauch, den sie von Sprache macht. Sie dient im Unterschied zur Alltagssprache nicht in erster Linie der bloßen Information (referentielle Sprachfunktion), sondern der sinnlich-emotionalen, ästhetischen Anregung des Lesers und dadurch erst der Erweiterung und Präzisierung seiner Sichtweise auf die Welt. Das vorliegende Buch möchte mit zahlreichen praktischen Beispielen aus dem Bereich der drei großen romanischen Sprachen von der Renaissance bis zur Gegenwart die Lyrik verständlicher machen und das Vergnügen an lyrischen Texten wecken. Er stellt das dafür notwendige Instrumentarium zur Verfügung und richtet sich sowohl an Studienanfänger/innen als auch an fortgeschrittene Studierende und Examenskandidat/innen aller literaturwissenschaftlichen Studiengänge, insbesondere der Romanistik.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de