Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Katalog

Verhaltensorientierte Arbeitssicherheit - Behavior Based Safety (BBS) –
Produktdetails expand_more

Produktdetails

419 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-16545-2

Auflage

2., neu bearbeitete Auflage 2015

Erscheinungstermin

20. Oktober 2015

Programmbereich

Downloads

Auflagen

Dieser Artikel ersetzt:
Faktor Mensch in der Arbeitssicherheit – BBS (978-3-503-11604-1)
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Titel empfehlen

Verhaltensorientierte Arbeitssicherheit - Behavior Based Safety (BBS)


Von Prof. Dr. Christoph Bördlein, Dipl.-Psychologe
eBook: EUR (D) 35.90**
PDF-Datei, ** inkl. USt. add_shopping_cart Titel als eBook kaufen

Die verhaltensorientierte Arbeitssicherheit, kurz BBS (Behavior Based Safety), ist die erfolgreichste und am besten untersuchte Methode, um das arbeitssichere Verhalten von Mitarbeitern zu fördern. Tausende Betriebe weltweit setzen sie bereits erfolgreich ein, in deutschsprachigen Ländern ist das System dagegen noch immer fast unbekannt.

Anerkennung für sicheres Arbeiten

BBS setzt auf Feedback und Anerkennung für sichere Arbeitsweisen statt auf Strafen für riskantes Verhalten. Mit Christoph Bördlein erläutert Ihnen ein äußerst erfahrener Spezialist,
  • warum und wie BBS in der betrieblichen Praxis ganz unterschiedlicher Branchen überzeugt,
  • welche Varianten verhaltensorientierter Arbeitssicherheit es gibt und wie Sie selbst erfolgreich mit BBS-Methoden arbeiten,
  • wie Sie passgenaue Maßnahmen entwickeln, um mit BBS Arbeitsunfälle erfolgreich zu reduzieren – mit vielen Fallbeispielen, Checklisten und Vorlagen – und
  • wie sich verhaltensanalytische Methoden von BBS auch außerhalb der Arbeitssicherheit nutzen lassen.
Die 2. Auflage dieses noch immer einzigen deutschsprachigen Werks, das BBS im Detail beleuchtet: Pflichtlektüre für alle, die beruflich mit Arbeitssicherheit zu tun haben.

"Über die Arbeitssicherheit hinaus stellt die Schrift interessante Gesichtspunkte für die Unfallforschung zur Verfügung." Prof. Dr. Jürgen Probst in: Mitteilungen und Nachrichten der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, Heft 63, 5/2011