Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Datenschutz im vernetzten Fahrzeug –
Produktdetails expand_more

Produktdetails

208 Seiten, 14,4 x 21 cm, fester Einband

ISBN

978-3-503-18754-6

Erscheinungstermin

20. Mai 2020

Programmbereich

Wirtschaftsrecht

Reihe / Gesamtwerk

DatenDebatten, Band 4
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift
eBook: EUR (D) 40,40**
PDF-Datei, ** inkl. USt. add_shopping_cart Titel als eBook kaufen

Unbeobachtete Fahrt für freie Bürger?

Ein Rückzugsgebiet mit persönlicher Freiheit – das ist auch heute für viele Menschen das Auto, dessen individuelle Nutzung gerade im Autoland Deutschland traditionell als Fortbewegung in Selbstbestimmung wahrgenommen wird. Doch wie steht es mit der informationellen Selbstbestimmung, wenn immer mehr Systeme im Fahrzeug mit externen Einrichtungen zur Datenspeicherung und Datenauswertung verbunden sind? Wieviel Kontrolle über Datenströme und Datenanalysen hat die jeweils fahrende Person? Wieviel Personenbezug ist gegeben, wieviel ist notwendig – was geht auch anonymisiert?

Zwischen Innovation und informationeller Selbstbestimmung

Wie sich Sicherheitsgewinne und Komfort des vernetzten Fahrens mit dem Grundrechtsschutz der Fahrenden vereinen lassen, beleuchtet der neueste Band der DatenDebatten, der Expertenbeiträge über das gesamte Spektrum beteiligter Perspektiven enthält:

  • Datenverarbeitung im Auto – Verratene Fahrer oder verhinderte Autoindustrie? (von Klaus Alpmann)
  • Datencrash im vernetzten Verkehr (von Bruno Baeriswyl)
  • Wozu braucht Mobilität eigentlich Daten? Bestandsaufnahme und Mobilitätsdatenvision 2030 (von Roland Goetzke und Christopher Kaan)
  • Datenschutz bei der Fahrzeugentwicklung – Was hat der Datenschutzbeauftragte mit „Design“ zu tun? (von Sebastian Greß und Florian Springborn)
  • Die Digitalisierung der Automobilindustrie (von Manfred Heiss)
  • Datenzugang und Datenschutz im vernetzten Fahrzeug: eine ökonomische Perspektive (von Wolfgang Kerber und Daniel Gill)
  • Das vernetzte Auto (von Michael Kiometzis)
  • Datenschutz im vernetzten Fahrzeug (von August Markl)
  • Neutrale Server – Datenschutz und Datenwirtschaft im vernetzten Fahrzeug (von Jakob Metzger und Lena Mischau)
  • ‚Neutraler Server‘ für Fahrzeugdaten: Garant für Datenschutz und Datensicherheit am Beispiel des Fahrmodusspeichers (von Julius Reiter, Olaf Methner, Bénédict Schenkel und Sarah Kinzler)
  • Vernetztes Fahren: Das Ende der Privatsphäre? (von Matthias Schubert, Günter Martin und Udo Scalla)
  • Der smarte Beifahrer – Generali Mobility als Lebensbegleiter der Kunden (von Andrea Timmesfeld, Jeanette Anneser, Jakob Cremer, Sebastian Rudrich und Bernd Wagner)
Mit einem Geleitwort von Bundesminister a.D. Gerhart R. Baum.

Herausgegeben von der Stiftung Datenschutz

Die STIFTUNG DATENSCHUTZ wurde 2013 von der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung des Datenschutzes eingerichtet. Die Bundesstiftung dient als Informationsplattform zur Umsetzung des Datenschutzrechts und als Diskussionsplattform zur Datenpolitik. Sie agiert als Bindeglied zwischen Datenschutzaufsicht und Unternehmen und bringt Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de