Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Liquidation der GmbH – Gesellschaftsrecht – Steuerrecht – Rechnungslegung
Produktdetails expand_more

Produktdetails

308 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-19532-9

Auflage

4., völlig neu bearbeitete und wesentlich erweiterte Auflage 2021

Erscheinungstermin

05. Januar 2021

Programmbereich

Wirtschaftsrecht

Downloads

Auflagen

Dieser Artikel ersetzt:
Liquidation der GmbH, 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage (978-3-503-16513-1)
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Liquidation der GmbH

Gesellschaftsrecht – Steuerrecht – Rechnungslegung


Von Peter Eller, Fachanwalt für Steuerrecht
eBook: EUR (D) 43,90
inkl. USt.
PDF-Datei add_shopping_cart Titel als eBook kaufen
Bitte beachten Sie: eBooks werden für Sie persönlich lizenziert. Sprechen Sie uns zu Mehrfachlizenzen für eBooks gerne an – Telefon (030) 25 00 85-295/ -296 oder KeyAccountDigital@ESVmedien.de.

Die letzte Ruhe der GmbH

In kompakter und leicht verständlicher Form beleuchtet die rundum aktualisierte 4. Auflage dieses bewährten Standardwerks alle gesellschafts- und steuerrechtlichen Aspekte, die im Rahmen der Liquidation einer GmbH relevant werden. Auch Alternativen zur Auflösung einer GmbH werden anschaulich aufgezeigt:
  • die stille Liquidation,
  • die Fortsetzung der aufgelösten GmbH und
  • die Umwandlung einer GmbH.
Ein besonderes Augenmerk ist auf Steuerauswirkungen von Liquidationserlösen und -verlusten bei den Anteilseignern gerichtet. Viele Argumentationshilfen, Checklisten und Vertragsmuster unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Mit Corona-StHG, JStGE 2020 u.a.

Schwerpunkte der 4. Auflage sind neben der vollständigen Berücksichtigung der Corona-Steuerhilfegesetze, des Entwurfes des Jahressteuergesetzes 2020 und einschlägiger Rechtsprechung auch folgende Fragen:
  • Wie gestaltet man Finanzierungsinstrumente (z.B. mit einer Holding-Gesellschaft), damit der steuerliche Verlust beim Ausfall optimal anerkannt wird?
  • Welche Wahlrechte eröffnet die Wiedereinführung des Eigenkapitalersatzrechts in § 17 Abs. 2a EStG?
  • In welchen Fällen ist der Abzug von Darlehensausfällen bei den Kapitaleinkünften günstiger?
  • Wie ist ein Rangrücktritt zu formulieren, um die gewinnerhöhende Wirkung des § 5 Abs. 2a EStG zu vermeiden?
  • Welche Taktik hilft dem Gesellschafter hinsichtlich des maßgeblichen Verlustzeitpunkts?
RA Peter Eller, Fachanwalt für Steuerrecht, ist selbstständiger Anwalt in Gräfelfing bei München und betreut seit Jahren eine Vielzahl von GmbHs bis hin zu deren Liquidation. Er ist im Vorstand der Münchner Steuerakademie e.V.
© 2021 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de