Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Meldungen: Verlagsbereich Arbeitsschutz

deutlich-weniger-berufskrankheiten-im-vergangenen-jahr

Deutlich weniger Berufskrankheiten im vergangenen Jahr

Die Zahl der Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit (BK) ist 2023 um mehr als 60 Prozent zurückgegangen. Entsprechend sank auch die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten auf 72.747 (-63,5 Prozent). mehr …
17.04.2024
aktuelle-veranstaltungen-der-esv-akademie-arbeitsschutz

Aktuelle Veranstaltungen der ESV-Akademie - Arbeitsschutz

12.06.2024 | Psychische Belastungen in der Arbeitswelt | online
01.10.2024 | Sicherheits­verantwortung rechtskonform delegieren | Berlin und online
19.11.2024 | Betriebliches Gesund­heits­management als Teil eines ganz­heitlichen Arbeitsschutzes | online mehr …
15.04.2024
vereinbarung-zur-sicheren-installation-von-photovoltaikanlagen

Vereinbarung zur sicheren Installation von Photovoltaikanlagen

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) und der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) haben gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) sowie der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) eine wegweisende Vereinbarung zur Installation von Photovoltaikanlagen auf Dächern unterzeichnet. mehr …
10.04.2024
gewalt-und-aggression-in-gesundheitsdienst-und-wohlfahrtspflege

Gewalt und Aggression in Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Alle Beschäftigten haben Anspruch auf sichere und gesunde Arbeitsbedingungen. Trotzdem kommt Gewalt in einigen Branchen regelmäßig vor. Wo ist dies häufiger der Fall und wie können Unternehmen ihren Beschäftigten helfen, damit umzugehen? Zahlen und Forschungsergebnisse zu Gewalt und Aggression in den von ihr betreuten Branchen stellt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in einem aktuellen Bericht vor. mehr …
03.04.2024
batterierecycling-kooperation-zwischen-nigeria-und-deutschland-gestartet

Batterierecycling: Kooperation zwischen Nigeria und Deutschland gestartet

Das Batterierecycling in Nigeria verbessern, Arbeits- und Umweltschutzstandards erhöhen und nachhaltige Handelsströme für Rohstoffe etablieren – das sind erklärte Ziele eines neuen Kooperationsprojektes für das Metall- und Batterierecycling zwischen Nigeria und Deutschland. In dem Praxisprojekt arbeiten Partner aus der nigerianischen Zivilgesellschaft, der metallverarbeitenden Industrie sowie der Solarindustrie unter der Leitung des Öko-Instituts zusammen, um einen kooperativen Ansatz für verantwortungsvolles Recycling von Blei-Säure-Batterien zu entwickeln. mehr …
27.03.2024
partner-unterstuetzen-die-eu-osha-bei-der-foerderung-sicherer-und-gesunder-digitaler-arbeit

Partner unterstützen die EU-OSHA bei der Förderung sicherer und gesunder digitaler Arbeit

Mehr als 90 Organisationen haben sich mit der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) und ihrer Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ 2023–2025 zusammengeschlossen, um dafür zu sorgen, dass Menschen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen in den Mittelpunkt gerückt werden. Durch ihre offizielle Teilnahme an der Kampagne „Sicher und gesund arbeiten in Zeiten der Digitalisierung“ tragen sie wesentlich zum Erfolg der Kampagne bei und genießen gleichzeitig vielfältige Vorteile und Chancen. mehr …
20.03.2024
human-biomonitoring-wichtig-fuer-ermittlung-von-schadstoffen-wie-weichmachern

Human-Biomonitoring wichtig für Ermittlung von Schadstoffen wie Weichmachern

„Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IPA) hat das Stoffwechselprodukt eines bedenklichen Weichmachers in Urinproben von Kindern in NRW nachgewiesen. Wichtig waren dafür Methoden des Biomonitorings. Dieser Fall zeigt, wie wichtig es ist, eine erstklassige und gut vernetzte Forschung im Bereich des Biomonitoring vorzuhalten“, sagt Dr. Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). mehr …
13.03.2024
ueberarbeitete-din-14095-fuer-feuerwehrplaene-erschienen

Überarbeitete DIN 14095 für Feuerwehrpläne erschienen

Für die Norm DIN 14095 „Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen“ wurde zum Februar 2024 eine überarbeitete Fassung veröffentlicht. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) hin. Die Norm wurde gegenüber der Vorgängerausgabe vom Mai 2007 konkretisiert und mit weiteren Anhängen informativ erweitert. mehr …
06.03.2024
tag-der-rueckengesundheit-am-15-maerz

Tag der Rückengesundheit am 15. März

Rückengesundheit hat viel mit Balance zu tun – Körper, Geist und Seele müssen im Einklang sein. Eine gesunde, gerade Körperhaltung tut nicht nur dem Rücken gut, sondern hilft auch der seelischen Gesundheit. mehr …
28.02.2024
drei-jahrzehnte-rauchwarnmelder-bilanz-und-ausblick

Drei Jahrzehnte Rauchwarnmelder: Bilanz und Ausblick

Vor mehr als 30 Jahren waren Rauchwarnmelder in Wohngebäuden in Deutschland so gut wie nicht vorhanden. Gemeinsam zogen der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Karl-Heinz Banse, und der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Leiterinnen und Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland (AGBF bund), Jochen Stein, angesichts des Europäischen Tags des Notrufs 112 am 11. Februar Bilanz und blickten in die Zukunft. mehr …
21.02.2024
arbeiten-mit-strom-sicher-und-ohne-risiko

Arbeiten mit Strom: sicher und ohne Risiko

Jedes Jahr werden der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) rund 200 Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit elektrischem Strom gemeldet. Etwa ein Drittel davon sind durch ungesicherte Leitungen oder manipulierte Schalter und Steckdosen verursacht. Die BG BAU verrät praxisnahe Lösungen, mit denen Beschäftigte Elektrounfälle verhindern können. mehr …
14.02.2024
sicherer-umgang-mit-elektrowerkzeugen

Sicherer Umgang mit Elektrowerkzeugen

DIY liegt voll im Trend: Selbermachen spart oft Geld, ist nachhaltig und macht zufrieden. Elektrowerkzeuge sind unverzichtbare Helfer bei jedem Heimwerkprojekt. Doch durch unsachgemäßen Gebrauch, Leichtsinn oder Zeitdruck kann der Umgang mit Bohrmaschine, Säge und Schleifgerät in der Notaufnahme enden. Der TÜV-Verband gibt Tipps zum Kauf und Gebrauch von Elektrowerkzeugen. mehr …
07.02.2024
nicht-krank-zur-arbeit

Nicht krank zur Arbeit!

Triefende Nase, Husten, Kopfschmerzen, Fieber – die Krankheitswelle hat in der kalten Jahreszeit Deutschland im Griff. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich häufig die Frage, ob sie trotzdem zur Arbeit gehen oder sich krankmelden sollen. Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner von DEKRA empfehlen hier dringend: Beschäftigte sollen nicht krank zur Arbeit gehen! mehr …
31.01.2024
interdisziplinaere-expertengruppe-empfiehlt-akzentverschiebung-von-einer-erwerbs-zu-einer-taetigkeitsgesellschaft

Interdisziplinäre Expertengruppe empfiehlt Akzentverschiebung von einer Erwerbs- zu einer Tätigkeitsgesellschaft

Unsere Arbeitswelt verändert sich stark. Digitalisierung und Automatisierung erlauben oft ortsungebundene Arbeit, die Abkehr von fossilen Brennstoffen zwingt uns zum Wirtschaften mit ökologisch nachhaltigen Energien und Technologien, demografischer Wandel und Einwanderung verändern unsere Gesellschaft grundlegend. Aus diesen Entwicklungen erwachsen Chancen und Risiken. Eine interdisziplinäre und interakademische Arbeitsgruppe widmet sich diesen in der veröffentlichten Stellungnahme „Die Zukunft der Arbeit“. mehr …
24.01.2024
beleidigungen-und-bedrohungen-trauriger-alltag-im-einsatz

Beleidigungen und Bedrohungen trauriger Alltag im Einsatz

Gewalterfahrungen im Einsatz sind für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige keine Seltenheit. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage unter den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, die der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) gemeinsam mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) durchgeführt hat. mehr …
17.01.2024
absturzsicherungen-nachruesten-im-bestand

Absturzsicherungen: Nachrüsten im Bestand

Im kommenden Frühjahr werden viele Industriebetriebe wieder Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten auf ihren großflächigen Flachdächern und an den Dachabläufen durchführen lassen. Häufig übernehmen das Mitarbeiter, die in der Regel nur über geringen Erfahrungen mit Arbeiten in der Höhe haben. mehr …
10.01.2024
globale-dauerkrise-wird-sich-drastisch-auf-das-wohlbefinden-der-mitarbeiter-auswirken

Globale Dauerkrise wird sich drastisch auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter auswirken

Die globale Dauerkrise wird auch im Jahr 2024 ihren Tribut fordern, extreme Wetterereignisse wirken sich weiterhin auf Unternehmen aus und die globale Instabilität nimmt zu. Diese Situation führt zu einem besorgniserregenden Ausmaß an Burnout bei Mitarbeitern. mehr …
03.01.2024
krankmeldungen-steuern-dieses-jahr-auf-rekordhoch-zu

Krankmeldungen steuern dieses Jahr auf Rekordhoch zu

Die Zahl der Krankmeldungen in Deutschland steuern in diesem Jahr auf einen Rekord zu. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf Daten der mitgliederstärksten Krankenkassen in Deutschland. mehr …
20.12.2023
aktive-loesungen-fuer-einen-ergonomischen-arbeitsplatz

Aktive Lösungen für einen ergonomischen Arbeitsplatz

Fast die Hälfe der Erwerbstätigen in Deutschland arbeitet überwiegend im Sitzen – Tendenz steigend. Doch der menschliche Körper ist für stundenlanges Sitzen nicht gebaut. Wie bringt man mehr Bewegung in den Büroalltag? mehr …
13.12.2023
start-der-neuen-europaeischen-kampagne-fuer-gesunde-arbeitsplaetze-der-eu-osha

Start der neuen europäischen Kampagne für „Gesunde Arbeitsplätze“ der EU-OSHA

Unter dem Motto „Sicher und gesund arbeiten in Zeiten der Digitalisierung“ ist am 2. November der Startschuss der neuen europäischen Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) in Deutschland gefallen. Der nationale Focal Point der EU-OSHA hatte zusammen mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nach Berlin eingeladen. mehr …
06.12.2023
offener-umgang-mit-wechseljahresbeschwerden-unterstuetzt-die-berufliche-leistungsfaehigkeit

Offener Umgang mit Wechseljahresbeschwerden unterstützt die berufliche Leistungsfähigkeit

7,3 Millionen berufstätige Frauen in Deutschland sind zwischen 49 und 59 Jahre alt und in den Wechseljahren. Das sind rund 16 Prozent aller Berufstätigen. „Ein Teil der Frauen leidet dabei unter Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit, depressiven Verstimmungen, Gewichtszunahme, Veränderungen in der Sexualität, Herzrhythmusstörungen und verminderter Leistungsfähigkeit“, erklärt Dr. Ulrike Zeeck, Arbeitsmedizinerin bei TÜV Rheinland. mehr …
29.11.2023
wenn-unsinnige-aufgaben-beschaeftigte-zermuerben

Wenn unsinnige Aufgaben Beschäftigte zermürben

Sollte Ihnen Ihre Führungskraft permanent Aufgaben geben, sobald Sie mit einer Arbeit fertig sind, dann kann es sich um Busywork handeln – und die kann sogar kontraproduktiv sein. mehr …
22.11.2023
sicher-besser-arbeiten-innovationen-und-beispiele-fuer-die-arbeit-mit-krebserzeugenden-gefahrstoffen-gesucht

Sicher. Besser. Arbeiten: Innovationen und Beispiele für die Arbeit mit krebserzeugenden Gefahrstoffen gesucht

Viele Beschäftigte sind krebserzeugenden Gefahrstoffen am Arbeitsplatz ausgesetzt. Die Gefahrstoffverordnung und das technische Regelwerk bilden den rechtlichen Rahmen zum Umgang mit diesen Stoffen. Das BMAS sucht Ihre guten Beispiele, um Beschäftigte bestmöglich vor diesen Risiken zu schützen, und Lösungen, Innovationen oder praktische Hilfestellungen aus den Arbeitsbereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistung für den Praxistransfer. mehr …
15.11.2023
prekaere-arbeitsverhaeltnisse-koennen-auswirkungen-auf-die-gesundheit-haben

Prekäre Arbeitsverhältnisse können Auswirkungen auf die Gesundheit haben

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse scheinen das Risiko zu erhöhen, vorzeitig zu sterben – selbst in einem Land mit einem ausgebauten sozialen Sicherungssystem. mehr …
08.11.2023
a-plus-a-2023-setzt-massstaebe-fuer-sicheres-und-gesundes-arbeiten

A+A 2023 setzt Maßstäbe für sicheres und gesundes Arbeiten

Die A+A 2023, die weltweit führende Messe für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, schließt ihre Tore nach vier aufregenden Tagen mit einer beeindruckenden Bilanz. Unter dem Leitmotiv „Impulse für eine bessere Arbeitswelt" setzte die Messe neue Maßstäbe und knüpfte nahtlos an den Erfolg ihrer Vorveranstaltungen an. mehr …
01.11.2023
neues-globales-rahmenwerk-fuer-eine-welt-ohne-schaeden-durch-chemikalien-und-abfaelle-verabschiedet

Neues globales Rahmenwerk für eine Welt ohne Schäden durch Chemikalien und Abfälle verabschiedet

Unter dem Vorsitz Deutschlands haben in Bonn Vertreterinnen und Vertreter von Regierungen aus der ganzen Welt, aus der Zivilgesellschaft, zwischenstaatlichen Organisationen, der Wirtschaft und von UN-Organisationen ein neues Globales Rahmenwerk für Chemikalien beschlossen. Zudem wird mit der Bonner Erklärung ein starkes politisches Signal gesendet. mehr …
25.10.2023
arbeitsunfaelle-zeitarbeitnehmer-besonders-haeufig-betroffen

Arbeitsunfälle: Zeitarbeitnehmer besonders häufig betroffen

Zeitarbeitende sind rund 30 Prozent öfter aufgrund von Arbeits- und Wegeunfällen krankgeschrieben als andere Arbeitnehmende.[1] Das weiß auch Dr. Ludwig Brands, Experte für Arbeitssicherheit bei TÜV Rheinland: „Zeitarbeitende sind mit den Gegebenheiten im Unternehmen weniger vertraut und kennen somit die unternehmensspezifischen Gefährdungen häufig nicht ausreichend. Damit haben sie ein höheres Unfallrisiko als die Stammbelegschaft. Und auch für die Stammbelegschaft ist der Einsatz von Leiharbeitenden mit neuen Gefährdungen verbunden.“ mehr …
18.10.2023
weniger-unfaelle-im-betrieb-mehr-unfaelle-im-strassenverkehr

Weniger Unfälle im Betrieb – mehr Unfälle im Straßenverkehr

Im vergangenen Jahr wurden in den Mitgliedsbetrieben der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) weniger Menschen bei einem Unfall verletzt als 2021. Gleichzeitig stieg die Anzahl der Unfälle auf dem Arbeitsweg an. Kaum verändert haben sich die Zahlen bei den Berufskrankheiten. Das geht aus dem Jahresbericht für das Jahr 2022 hervor, den die BG ETEM am 04.10.2023 in Köln veröffentlicht hat. mehr …
11.10.2023
gutachten-direktanstellungsgebot-in-der-paketbranche-ist-die-einzige-loesung-zur-beseitigung-der-gravierenden-missstaend

Gutachten: Direktanstellungsgebot in der Paketbranche ist die einzige Lösung zur Beseitigung der gravierenden Missstände

Ein Verbot von Subunternehmen in der Paketbranche, gesetzlich geregelt durch ein Direktanstellungsgebot, ist die einzige Lösung zur Beseitigung der prekären Arbeitsbedingungen in der Branche. Zu diesem Schluss kommt das heute vorgestellte Gutachten „Vereinbarkeit eines Direktanstellungsgebots in der Paketzustellung mit dem Verfassungs- und Unionsrecht“, das im Auftrag des Hugo-Sinzheimer-Instituts für Arbeits- und Sozialrecht der Hans-Böckler-Stiftung von Anneliese Kärcher und Prof. Dr. Manfred Walser erstellt wurde. mehr …
04.10.2023
zwangshaltung-fehlbelastung-monotone-und-schwere-arbeit

Zwangshaltung, Fehlbelastung, monotone und schwere Arbeit

Es gibt Körperhaltungen, die durch den Arbeitsprozess bedingt sind und die über einen längeren Zeitraum eingenommen werden müssen. Wie können die sich daraus ergebenden Gefährdungen und Maßnahmen ermittelt werden? mehr …
28.09.2023
ergonomie-am-schreibtischarbeitsplatz

Ergonomie am Schreibtischarbeitsplatz

In unserer immer bewegungsärmer werdenden Zeit steigen die ergonomischen Anforderungen an Büroarbeitsplätze stetig. Das stundenlange Sitzen vor dem Bildschirm in ungünstiger Körperhaltung bei schlechter Beleuchtung führt zu Konzentrationsproblemen und hohen Ausfallzeiten durch Muskel- und Skeletterkrankungen. mehr …
21.09.2023
richtiger-schutz-von-beschaeftigten-an-alleinarbeitsplaetzen

Richtiger Schutz von Beschäftigten an Alleinarbeitsplätzen

Es gibt viele Gründe, aus denen Beschäftigte nicht immer im Team arbeiten können: Urlaub, Krankheit oder einfach Personalmangel. Allein zu arbeiten ist weder verboten noch zwangsläufig gefährlicher als die Arbeit im Team. Dennoch stellt das Arbeitsschutzrecht bestimmte Anforderungen an die Alleinarbeit. mehr …
14.09.2023
online-befragung-zu-muskel-skelett-beschwerden-im-homeoffice

Online-Befragung zu Muskel-Skelett-Beschwerden im Homeoffice

Die Arbeit am Bildschirmarbeitsplatz ist körperlich wenig abwechslungsreich. Wie arbeiten Sie im Büro? Wie arbeiten Sie im Homeoffice? Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus und wie fühlen Sie sich körperlich dabei heute und vor der Pandemie? mehr …
07.09.2023
eigene-werkstatt-sicher-gestalten-und-einrichten

Eigene Werkstatt sicher gestalten und einrichten

Für Hobbyhandwerkerinnen und -handwerker ist ein separater Raum unerlässlich – sei es, um Holz zu schneiden, das Fahrrad zu reparieren oder alte Möbel aufzuarbeiten. Bei der Planung und Einrichtung einer Hobbywerkstatt sollten einige wichtige Punkte berücksichtigt werden, um ein sicheres und effektives Arbeitsumfeld zu schaffen. mehr …
31.08.2023
risikominimierung-durch-lmra

Risikominimierung durch LMRA

Für ein sicheres Arbeitsumfeld spielt das Risikobewusstsein der Mitarbeitenden eine entscheidende Rolle. Die Last-Minute-Risk-Analysis (LMRA) ist eine bewährte Methode zur Förderung dieses Bewusstseins und zur frühzeitigen Erkennung von Gefahrenpotenzialen. Doch was ist die LMRA und wie kann sie eingesetzt werden, um die Mitarbeitenden zu befähigen, Risiken zu erkennen und geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen? mehr …
24.08.2023
risiko-lichtbogenstrahlung-beim-schweissen

Risiko Lichtbogenstrahlung beim Schweißen

Schweißen ist ein Verfahren, bei dem zwei oder mehr Metallteile durch Erhitzen und Verschmelzen miteinander verbunden werden. Die Arbeit birgt Gefahren – besonders beim manuellen Schweißen, wenn man sich nicht genügend schützt. mehr …
17.08.2023
einhalten-und-erfassen-von-pausenzeiten-im-homeoffice

Einhalten und Erfassen von Pausenzeiten im Homeoffice

Viele Beschäftigte arbeiten mittlerweile wie selbstverständlich von zu Hause aus. Wichtig: Das Arbeitszeitgesetz gilt dort grundsätzlich genauso wie im Unternehmen. Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, müssen Sie Ihre Arbeits- und Pausenzeiten ebenso erfassen wie im Büro. Das bedeutet, dass Sie die gesetzlichen oder vertraglichen Vorgaben für die Dauer und Häufigkeit der Pausen einhalten müssen. Außerdem müssen Sie Ihre Pausenzeiten klar von Ihrer Arbeitszeit trennen und diese schriftlich oder elektronisch festhalten. So können Sie nachweisen, dass Sie die Arbeitszeitregelungen eingehalten haben. mehr …
10.08.2023
was-ist-bei-ferienjobs-fuer-kinder-und-jugendliche-zu-beachten

Was ist bei Ferienjobs für Kinder und Jugendliche zu beachten?

Ferienjobs sind eine beliebte Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, ihr Taschengeld aufzubessern und praktische Erfahrungen zu sammeln. Doch nicht jeder Ferienjob ist für jede Altersgruppe geeignet oder erlaubt. Unternehmer, die Ferienjobber einstellen, müssen einige Regeln beachten – sei es Altersgrenze, Arbeitszeit oder Arbeitsbedingungen. mehr …
01.08.2023
homeoffice-im-ausland-gut-versichert-durchstarten

Homeoffice im Ausland: Gut versichert durchstarten

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Doch was ist, wenn das Zuhause nicht in Deutschland, sondern im Ausland liegt? Kann man einfach seinen Laptop einpacken und von der Sonne aus arbeiten? Die Antwort ist: Es kommt darauf an. mehr …
27.07.2023
so-bereiten-sich-unternehmen-richtig-auf-hitze-vor

So bereiten sich Unternehmen richtig auf Hitze vor

Hitze am Arbeitsplatz macht müde, stört die Konzentration und kann die Gesundheit ernsthaft gefährden. Verantwortliche in Betrieben sollten deshalb im Sommer für speziellen Schutz sorgen – und im Ernstfall schnell helfen können. mehr …
18.07.2023
bildschirmbrillen-so-schonen-sie-ihre-augen-am-arbeitsplatz

Bildschirmbrillen: So schonen Sie Ihre Augen am Arbeitsplatz

Eine Bildschirmarbeitsplatzbrille ist eine wichtige Hilfe, um Menschen mit Altersweitsichtigkeit zu unterstützen. Für entspanntes Sehen am Bildschirmarbeitsplatz reichen normale Sehhilfen oft nicht aus. Spezielle Computerbrillen sind auf 50 bis 100 Zentimeter Sehabstand zum Bildschirm optimiert. Da sie Teil des Arbeitsschutzes sind, werden sie vom Arbeitgeber bezahlt. mehr …
12.07.2023
mit-dem-stop-prinzip-zu-mehr-gesundheit-und-sicherheit-am-arbeitsplatz

Mit dem STOP-Prinzip zu mehr Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Wie kann man Mitarbeitende vor Gefahren schützen? Das STOP-Prinzip gibt die Antwort. Es ist eine wichtige Grundlage für den Arbeitsschutz, die die Rangfolge von Schutzmaßnahmen beschreibt. mehr …
29.06.2023
der-dritte-ort-beim-wegeunfall

Der „Dritte Ort“ beim Wegeunfall

Das Bundessozialgericht (BSG) hat mit zwei Urteilen vom 30.1.2020 seine Rechtsprechung zum Wegeunfallrecht geändert. Versicherungsschutz besteht jetzt auch immer dann, wenn der Weg zur Arbeitsstätte nicht von zu Hause aus angetreten wird, sondern von einem dritten Ort aus, also beispielsweise von der Wohnung von Freunden, Partnern oder Verwandten. Geblieben ist allerdings die Voraussetzung, dass der Aufenthalt am dritten Ort mindestens zwei Stunden gedauert haben muss. mehr …
27.06.2022
philipps-new-work-ist-mehr-als-homeoffice

Philipps: „New Work ist mehr als Homeoffice“

Prof. Mark Philipps schildert im Interview, wie selbstbestimmtes Arbeiten und menschengerechte Arbeitsräume zusammenhängen und wie er new work versteht. mehr …
21.06.2022
zahlen-daten-fakten-2022

Zahlen - Daten - Fakten 2022

Die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit soll mit diesem Heft zum Nachschlagen nicht auf Zahlen und Kurven reduziert werden. Doch bieten Zahlen, Daten und Fakten einen schnellen Einstieg in viele Themen: Man erkennt Trends, sieht Schwerpunkte und stellt Zusammenhänge her. mehr …
06.06.2022
infektionsschutz-was-betriebe-jetzt-wissen-muessen

Infektionsschutz - Was Betriebe jetzt wissen müssen

Angesichts sinkender Infektionszahlen und meist milderer Krankheitsverläufe wurde die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung nicht verlängert. Relevante regionale und betriebliche Infektionsausbrüche sind jedoch immer möglich. Vor diesem Hintergrund sind Arbeitgeber verpflichtet, ihre Gefährdungsbeurteilung an das Infektionsgeschehen anzupassen und daraus abgeleitete Maßnahmen zu ergreifen. Das BMAS erläutert in den FAQ, was zu tun ist. mehr …
01.06.2022
noch-bei-der-arbeit-oder-schon-im-feierabend

Noch bei der Arbeit oder schon im Feierabend?

Auf den ersten Blick hat sich an den Arbeitspensen in der EU zuletzt wenig geändert. Tatsächlich hat die Pandemie jedoch sehr große Auswirkungen darauf, wie viel die Beschäftigten innerhalb eines Jahres arbeiten: Aktuell hängt die Zahl der Arbeitsstunden primär vom jeweiligen Job und von den persönlichen Lebensumständen ab. mehr …
09.02.2022
krankenstand-2021-weniger-erkaeltungen-mehr-depressionen

Krankenstand 2021: weniger Erkältungen – mehr Depressionen

Im zweiten Pandemie-Jahr sind die Fehlzeiten der Beschäftigten in Deutschland leicht gesunken. Nach der aktuellen Fehlzeitenanalyse der DAK-Gesundheit für rund 2,4 Millionen erwerbstätige Versicherte der Kasse gingen Atemwegserkrankungen stark zurück. Gleichzeitig stiegen Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen weiter an. Fehlzeiten etwa wegen Depressionen erreichten einen neuen Höchststand. Die meisten Fehltage gab es wegen Rückenschmerzen oder anderer Muskel-Skelett-Probleme. mehr …
03.02.2022
psychisch-erkrankte-menschen-beruflich-wiedereingliedern

Psychisch erkrankte Menschen beruflich wiedereingliedern

Die Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf die Arbeits- und Erwerbssituation können erheblich sein. Sie sind eine der Hauptursachen für Arbeitsunfähigkeit sowie Erwerbsminderung. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage nach geeigneten beruflichen Wiedereingliederungsmaßnahmen für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen, wobei sich in den letzten Jahren international das Prinzip des Supported Employment als zunehmend erfolgreich erwiesen hat. mehr …
02.11.2021
neue-leitlinie-zu-nacht-und-schichtarbeit

Neue Leitlinie zu Nacht- und Schichtarbeit

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Nacht- und Wechselschichten zu einer Störung unseres Tagesrhythmus und zu einem Schlafdefizit und Schlafstörungen führen können. Mögliche Folgen sind Müdigkeit, verminderte physische und kognitive Leistungsfähigkeit und auch kardiovaskuläre Erkrankungen sowie Stoffwechsel- und Krebserkrankungen. Auch neurologische und psychische Erkrankungen wie die Depression werden als gesundheitliche Folgen diskutiert. mehr …
21.10.2021
liste-der-berufskrankheiten-ergaenzt

Liste der Berufskrankheiten ergänzt

Zwei neue Krankheiten wurden durch eine Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung in die Berufskrankheiten-Liste aufgenommen. Es handelt sich um Hüftgelenksarthrose durch Heben und Tragen schwerer Lasten sowie Lungenkrebs durch Passivrauchen. mehr …
28.07.2021
krank-zur-arbeit-auch-im-profi-fussball-ein-problem

Krank zur Arbeit: Auch im Profi-Fußball ein Problem

Krank zur Arbeit gehen hat nicht nur medizinische Folgen, sagt Hendrik Sonnabend von der FernUniversität. Er hat das Phänomen anhand von Daten aus dem Profi-Fußball untersucht. Sonnabend will mit seiner Studie auch auf die Folgen von Präsentismus aufmerksam machen. Aus medizinischer Sicht sind es langfristige Erkrankungen, aus wirtschaftlicher Perspektive resultieren daraus höhere Kosten. mehr …
01.07.2021
damit-die-ruhepausen-der-pflegenden-nicht-wieder-ausfallen

Damit die Ruhepausen der Pflegenden nicht wieder ausfallen

Oft geht es für Pflegende atemlos durch den Arbeitstag. Zu wenig Personal, viele Überstunden, Zeitdruck und aufwändige Schreibarbeiten sowie Fragen von Patienten und Angehörigen lassen oft keine Zeit für eine Ruhepause. Viele Beschäftigte in der Alten- und Krankenpflege lassen ihre Pausen ausfallen, obwohl das Arbeitszeitgesetz Pausenzeiten verpflichtend vorschreibt. mehr …
22.06.2021
gleichberechtigung-von-frauen-im-berufskrankheitenverfahren

Gleichberechtigung von Frauen im Berufskrankheitenverfahren?

Nachwievor werden Frauen diskriminiert, auch und gerade im Berufsleben. Den meisten ist bewusst, dass Frauen in vielen Berufen eine geringere Bezahlung erhalten als ihre männlichen Kollegen − aber dass sie auch benachteiligt werden, wenn sie durch die Arbeit krank werden, wissen die wenigsten. mehr …
15.06.2021
konsequenzen-aus-der-corona-krise

Konsequenzen aus der Corona-Krise

Was Menschen und Organisationen in der VUKA-Welt stressfähiger und „zukunftsfitter“ macht, erläutert Dr. Karim Fathi, Resilienz- und Konfliktforscher, der ESV-Redaktion Arbeitsschutz im Interview. mehr …
27.05.2021
veraenderungen-in-der-arbeitswelt-fuer-fachkraefte

Veränderungen in der Arbeitswelt für Fachkräfte

Wie blicken Fachkräfte mit Berufsausbildung auf die Veränderungen der Arbeitswelt durch die Corona-Pandemie? Inwieweit spielen für sie eigentlich Sinnhaftigkeit und Ansätze von New Work eine Rolle? Der Fachkräftereport 2021 des Stellenportals von meineststadt.de hat 4.200 Menschen mit Berufsausbildung befragt. mehr …
20.05.2021
symptomlose-corona-infektionen-kein-meldepflichtiger-versicherungsfall

Symptomlose Corona-Infektionen kein meldepflichtiger Versicherungsfall

Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind meldepflichtige Arbeitsunfälle oder Berufskrankheiten, wenn sich die Beschäftigten bei der Arbeit angesteckt haben. Die DGUV klärt Fragen hierzu. mehr …
28.04.2021
risiken-fuer-berufsbedingte-kontaktallergien-untersucht

Risiken für berufsbedingte Kontaktallergien untersucht

Es gibt viele chemische Stoffe, die durch Hautkontakt Allergien auslösen können. Kontakte mit solchen sensibilisierenden Stoffen im beruflichen oder privatem Zusammenhang lösen dann bei den Betroffenen ein allergisches Kontaktekzem aus. Eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt jetzt einen Überblick über Sensibilisierungen gegen bestimmte Substanzen in verschiedenen Berufsgruppen. mehr …
27.04.2021
homeoffice-potenzial-ist-fast-ausgeschoepft

Homeoffice-Potenzial ist fast ausgeschöpft

Mehr als ein Drittel der Beschäftigten ist regelmäßig im Homeoffice – bei hoher Zufriedenheit und Produktivität. 45 Prozent könnten von ihrer Tätigkeit her von zu Hause arbeiten. Doch fast jeder und jede Zehnte geht lieber ins Büro. Die DAK-Gesundheit hat mit dem IGES-Institut ein Update zur Sonderanalyse „Digitalisierung und Homeoffice in der Corona-Krise“ erstellt. mehr …
20.04.2021
welcher-homeoffice-typ-sind-sie

Welcher Homeoffice-Typ sind Sie?

Anders als viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im letzten Frühjahr angenommen haben, ist die Arbeit in den eigenen vier Wänden nach wie vor das Gebot der Stunde. Doch nicht alle Menschen sind damit zufrieden, hat doch jeder andere Voraussetzungen und Bedürfnisse.
In verschiedenen Studien hat Arbeitsraum- und New-Work-Experte Steelcase im vergangenen Jahr über 32.000 Personen zu ihrer Stimmungslage befragt. Aus diesen Ergebnissen hat Steelcase fünf verschiedene Personas und ihre Verhaltensmuster identifiziert. mehr …
06.04.2021
arbeitszeit-von-maennern-und-frauen-zwischen-wunsch-und-wirklichkeit

Arbeitszeit von Männern und Frauen: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Männer arbeiten im Durchschnitt neun Stunden pro Woche mehr als Frauen. Dabei möchten mehr Männer als Frauen ihre Arbeitszeit reduzieren und andererseits mehr Frauen als Männer ihre Arbeitszeit ausweiten. Damit besteht Potenzial zur Angleichung der Arbeitszeiten zwischen den Geschlechtern. mehr …
01.04.2021
homeoffice-wer-gewinnt-wer-verliert

Homeoffice - wer gewinnt, wer verliert?

Ob Menschen im Homeoffice erfolgreich arbeiten können, hängt weniger vom Job selbst als von ihrer Wohnsituation ab. Das ist ein Ergebnis einer thematisch breit angelegten Befragung, mit der Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der TU Darmstadt die Situation von Beschäftigten sowie Chancen und Risiken des Homeoffice untersuchten. Und: Eine breite Einführung der Arbeit von zu Hause hat Potenzial, die Gesellschaft zu spalten. mehr …
17.03.2021
psychische-erkrankungen-hoechststand-im-corona-jahr-2020

Psychische Erkrankungen: Höchststand im Corona-Jahr 2020

Noch nie gab es wegen psychischer Erkrankungen so viele Ausfalltage im Job wie im Corona-Jahr 2020. Der Anstieg im vergangenen Jahr bei den Erwerbstätigen betraf vor allem die Frauen, bei den Männern verharrten die Fehlzeiten fast auf Vorjahresniveau. Im Vergleich der Diagnosen waren Depressionen die wichtigste Ursache für Krankschreibungen. Bei den Anpassungsstörungen gab es mit acht Prozent den größten Zuwachs. mehr …
22.02.2021
homeoffice-bricht-mit-antiquierten-arbeitsstrukturen

Homeoffice bricht mit antiquierten Arbeitsstrukturen

“Der Zwang zum Home Office bricht mit antiquierten Arbeitsstrukturen und verbessert sie dauerhaft.” Sebastian Reiche, Professor an der IESE Business School mit Campus in München, sieht “die Krise als eine riesige Chance, herauszufinden, welche Aufgaben auch in Zukunft besser online erledigt werden sollten”. mehr …
26.01.2021
geisler-positives-fuehrungsverhalten-beguenstigt-die-entwicklung-von-mitarbeiter-resilienz-im-arbeitskontext

Geisler: „Positives Führungsverhalten begünstigt die Entwicklung von Mitarbeiter-Resilienz im Arbeitskontext“

Wie Führungskräfte das Resilienzerleben ihrer Mitarbeiter:innen stärken, erläutert Pia Geisler im Interview mit der ESV-Redaktion Arbeitsschutz. mehr …
17.12.2020
gezielte-praevention-statt-berufsaufgabe

Gezielte Prävention statt Berufsaufgabe

Zum 1. Januar 2021 treten verschiedene Änderungen im SGB VII in Kraft, die das Recht der Berufskrankheiten betreffen. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin. Was wird sich ändern? Die wichtigsten Auswirkungen für die Versicherten auf einen Blick. mehr …
10.12.2020
unterweisen-in-der-arbeitssicherheit-das-schwierigste-paedagogische-betaetigungsfeld

Unterweisen in der Arbeitssicherheit – das schwierigste pädagogische Betätigungsfeld

Was macht Unterweisen so schwierig? Warum sehen viele Führungskräfte die Unterweisung nur als ein notwendiges Übel an? Warum sehen Mitarbeiter:innen die Unterweisung nur als ein notwendiges Übel an? mehr …
25.11.2020
hohe-mobilitaet-verschlechtert-die-work-life-balance

Hohe Mobilität verschlechtert die Work-Life-Balance

Der Fernpendler, die Übersetzerin im Homeoffice, die Handlungsreisende oder der Paketbote haben eines gemeinsam: Sie verbringen einen großen Teil ihrer arbeitsbezogenen Zeit nicht in ihrem Unternehmen. Der Bericht „BAuA-Arbeitszeitbefragung: Pendeln, Telearbeit, Dienstreisen, wechselnde und mobile Arbeitsorte“, den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin veröffentlicht hat, nimmt die verschiedenen Aspekte arbeitsbezogener räumlicher Mobilität unter die Lupe. mehr …
23.11.2020
wie-lange-und-wie-oft-lueften

Wie lange und wie oft lüften?

Fenster auf und Stoßlüften – das ist der einfachste Weg, um den Vorgaben durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel bei der Belüftung von Arbeitsräumen zu entsprechen. Aber wie oft und wie lange? Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe hat einen einfachen Lüftungsrechner online gestellt. mehr …
20.10.2020
wann-wird-aus-stress-erschoepfung

Wann wird aus Stress Erschöpfung?

Die Grenzen zwischen psychischer Belastung, Stress und Überforderung sind fließend. Deshalb ist es so wichtig, Belastungen ernst zu nehmen, offen mit ihnen umzugehen und Unterstützung zu suchen. Um die psychische Gesundheit in allen Lebenswelten zu stärken, ist ein bisher einmaliges Bündnis in Deutschland an den Start gegangen: die Offensive Psychische Gesundheit. mehr …
14.10.2020
gesunde-mitarbeiter-durch-gute-fuehrung

Gesunde Mitarbeiter durch gute Führung

Sie führen zig Telefongespräche am Tag, stehen häufig unter Zeitdruck und die Kommunikation mit den Kunden ist nicht immer konfliktfrei. Beschäftigte im Call-Center sind häufig großen Belastungen ausgesetzt. Gute Führung ist unter diesen Bedingungen ein Schlüsselfaktor für die Gesundheit der Beschäftigten. mehr …
12.10.2020
corona-schlaegt-sich-in-der-unfallstatistik-nieder

Corona schlägt sich in der Unfallstatistik nieder

Die Corona-Pandemie hat im ersten Halbjahr 2020 das Unfall- und Erkrankungsgeschehen bei der Arbeit deutlich beeinflusst. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung aktuell veröffentlicht hat. Während die Zahl der Arbeits-, Schul- und Wegeunfälle stark zurückging, gab es einen deutlichen Anstieg bei der Zahl der gemeldeten Berufskrankheiten. mehr …
06.10.2020
psychische-belastung-im-gesundheitswesen-pflegekraefte-besonders-betroffen

Psychische Belastung im Gesundheitswesen – Pflegekräfte besonders betroffen

Welche Auswirkungen die Covid-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Beschäftigten im Gesundheitswesen hat, zeigt die erste deutschlandweite Studie der Augsburger Universitätsmedizin. Trotz hoher psychischer Belastung – gerade beim Pflegepersonal – gibt es Zufriedenheit mit den Eindämmungsmaßnahmen, die von Krankenhäusern und dem Staat ergriffen wurden. mehr …
27.08.2020
sars-cov-2-arbeitsschutzregel

SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die neue SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel zur Veröffentlichung freigegeben. Sie wurde gemeinsam von den Arbeitsschutzausschüssen beim Bundesarbeitsministerium unter Koordination der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erstellt. Die Regel stellt Maßnahmen für alle Bereiche des Wirtschaftslebens vor, mit denen das Infektionsrisiko für Beschäftigte gesenkt und auf niedrigem Niveau gehalten werden kann. mehr …
18.08.2020
psychische-belastung-bei-beschaeftigten-waehrend-der-pandemie-erkennen-und-wirksam-gegensteuern

Psychische Belastung bei Beschäftigten während der Pandemie erkennen und wirksam gegensteuern

Arbeitsverdichtung, Existenznot, die Umstellung auf Homeoffice und die ständige Angst vor einer Infektion - viele Beschäftigte stehen während der Coronavirus-Pandemie unter hohem psychischem Druck. Führungskräften stellt sich daher die Frage, wie sie die Gesundheit ihrer Beschäftigten über den Infektionsschutz hinaus erhalten und verbessern können. Zwei neue Handlungshilfen unterstützen Arbeitgebende und Verantwortliche für Sicherheit und Gesundheit in den Betrieben, die psychische Belastung während der Pandemie im Blick zu behalten. mehr …
03.08.2020
masken-tragen-im-buero

Masken tragen im Büro?

Wie lässt sich in geschlossenen Räumen das Risiko minimieren, an Covid-19 zu erkranken? Dieser Frage ist die TH Mittelhessen nachgegangen. Die Forscher haben untersucht, welche Atemmasken die Verbreitung des Coronavirus zum Beispiel im Büro am ehesten verhindern. mehr …
30.07.2020
wie-begegnet-der-arbeitsschutz-modernen-anforderungen

Wie begegnet der Arbeitsschutz modernen Anforderungen?

Viele Beschäftigte erleben heute, dass sie bei ihrer Arbeit immer mehr in der selben Zeit leisten müssen. Ein neuer baua: Fokus beleuchtet die An­forderungen an den Arbeits­schutz in der modernen Arbeits­welt anhand der Belastungsfaktoren hohe Arbeitsintensität und ortsflexiblem Arbeiten. mehr …
28.07.2020
digitalisierung-und-homeoffice-entlasten-arbeitnehmer-in-der-corona-krise

Digitalisierung und Homeoffice entlasten Arbeitnehmer in der Corona-Krise

Die zunehmende Digitalisierung und das Homeoffice in der Corona-Krise entlasten Arbeitnehmer. Arbeitnehmer, die während der Corona-Krise erstmalig regelmäßig im Homeoffice sitzen, zeigen eine hohe Arbeitszufriedenheit und berichten von guter Work-Life-Balance. Drei Viertel von ihnen möchten auch nach der Corona-Krise – zumindest teilweise – von zu Hause aus arbeiten. Das zeigen zwei repräsentative Befragungen von jeweils über 7.000 Erwerbstätigen vor und während der Pandemie. mehr …
27.07.2020
jeder-zweite-koch-fuehlt-sich-erschoepft

Jeder zweite Koch fühlt sich erschöpft

Sorgfalt, Organisationstalent und eine gute körperliche Konstitution werden allgemein als Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Köchin bzw. zum Koch empfohlen. Die Ergebnisse der aktuellen BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2018 bestätigen insbesondere letztere Anforderung. Denn überdurchschnittlich hohe körperliche Belastung, aber auch hohe Arbeitsintensität charakterisieren diese Tätigkeit. mehr …
01.07.2020
muetter-zu-werden-kostet-frauen-ein-vermoegen

Mütter zu werden kostet Frauen ein Vermögen

Erste Befunde zu den Auswirkungen der Coronakrise auf dem deutschen Arbeitsmarkt deuten darauf hin, dass sich bestehende Ungleichheitsdynamiken in den Einkommen in doppelter Hinsicht verschärfen werden – nicht nur zwischen den Geschlechtern, sondern auch innerhalb der Gruppe der Frauen. Dabei ist eines sicher: Insbesondere Mütter werden das Nachsehen haben. Unsere aktuelle Analyse zeigt, dass es Frauen schon vor der Krise bis zu zwei Drittel ihres Lebenserwerbseinkommens gekostet hat, Mutter zu sein. mehr …
29.06.2020
zeitarbeiter-sind-gesundheitlich-mehr-belastet

Zeitarbeiter sind gesundheitlich mehr belastet

Zeitarbeiter haben fast 40 Prozent mehr Fehltage als regulär Beschäftigte. Grund für die hohe Anzahl von Fehltagen sind vor allem die körperlich belastenden Jobs in Lager, Logistik und Transport, in denen Zeitarbeiter überdurchschnittlich häufig beschäftigt sind. Neben Muskel-Skelett-Erkrankungen sind zeitarbeiter auch psychisch überdurchschnittlich belastet. mehr …
23.06.2020
auch-ohne-corona-homeoffice-gewinnt-an-bedeutung

Auch ohne Corona: Homeoffice gewinnt an Bedeutung

Homeoffice war in den letzten Wochen für viele Unternehmen eine gute Option, die Corona-Pandemie zu meistern. Eine repräsentative Befragung von rund 2.000 Erwerbstätigen im Auftrag der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt jedoch, dass die Zahl von Berufstätigen im Homeoffice schon innerhalb der letzten drei Jahre zugenommen hat. mehr …
19.06.2020
bellmann-die-corona-krise-lehrt-uns-wertschaetzung

Bellmann: „Die Corona-Krise lehrt uns Wertschätzung“

Von der Pflege bis zur Logistik: Die Ausnahmesituation durch das neuartige Coronavirus führt dazu, dass viele einfache Tätigkeiten als systemrelevant erkannt werden. Was Basisarbeiter*innen kennzeichnet und ob die Digitalisierung sie wirklich ersetzen wird, erklärt Prof. Dr. Lutz Bellmann, Leiter des IAB-Betriebspanels und Professor für Arbeitsökonomie, im Interview. mehr …
16.06.2020
covid-19-als-berufskrankheit

COVID-19 als Berufskrankheit

Was viele Beschäftigte im Gesundheitswesen nicht wissen: Die COVID-19-Erkrankung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gesundheitsdienst kann als Berufskrankheit anerkannt werden. Doch welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein, wer ist versichert und welche Leistungen werden gezahlt? mehr …
11.06.2020
praesentismus-in-zeiten-der-covid-19-pandemie

Präsentismus in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Eine wichtige Maßnahme zur Verlangsamung der Ausbreitung von COVID-19 ist das Fern­bleiben infizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Arbeitsplatz. Jedoch zeigen Studien, dass ­Angestellte häufig trotz Krankheit oder Symptomen zur Arbeit gehen (Präsentismus). Vor diesem Hintergrund bündelt der Beitrag die wichtigsten Erkenntnisse der empirischen Präsentismus-Forschung und benennt mögliche Präventivmaßnahmen sowie die relevanten Zielgruppen. mehr …
03.04.2020
bauer-je-schwerer-die-grunderkrankung-desto-gefaehrdeter

Bauer: „Je schwerer die Grunderkrankung, desto gefährdeter“

Axel Bauer, Direktor der Innsbrucker Universitätsklinik für Innere Medizin III, beantwortet die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit COVID-19 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. mehr …
02.04.2020
siegler-damit-der-umgang-mit-belastungen-nicht-auf-dauer-frustriert-ist-ein-neues-arbeits-und-selbstverstaendnis-noetig

Siegler: „Damit der Umgang mit Belastungen nicht auf Dauer frustriert, ist ein neues Arbeits- und Selbstverständnis nötig“

Bettina Siegler, Diplom-Betriebswirtin und psychologische Psychotherapeutin, erläutert im Gespräch mit der ESV-Redaktion, wie Change in Unternehmen gelingen kann und welchen Herausforderungen Führungskräften aktuell begegnen. mehr …
16.03.2020
schaller-fuehrungskraefte-haben-viele-moeglichkeiten-die-gesamte-arbeitsatmosphaere-zu-praegen

Schaller: „Führungskräfte haben viele Möglichkeiten, die gesamte Arbeitsatmosphäre zu prägen“

Jan Schaller, Leiter Team Analysen beim Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung, erläutert im Gespräch mit der ESV-Redaktion, welche Erkenntnisse ihre Studie zu Arbeitsatmosphäre und Zusammenarbeit in deutschen Unternehmen brachte, welche Risiken damit einhergehen und ob es altersbedingte Unterscheide in der Wahrnehmung gibt. mehr …
26.02.2020
wie-sicherheitsbeauftragte-erfolgreich-kommunizieren

Wie Sicherheitsbeauftragte erfolgreich kommunizieren

Kommunikation ist der Schlüssel gelingender Beziehungen - ganz besonders gilt das auch im Arbeitsschutz. Die Sifa kommuniziert nicht nur mit Kollegen und Kolleginnen - sondern auch Vorgesetzten. Nicht immer einfach, den richtigen Ton zu treffen und das eigentliche Anliegen konfliktfrei zu vermitteln. mehr …
20.05.2019
hammer-mitarbeiter-wuenschen-sich-in-erster-linie-anerkennung-ihrer-arbeitsleistung

Hammer: „Mitarbeiter wünschen sich in erster Linie Anerkennung ihrer Arbeitsleistung“

Prof. Dr. Sabine Hammer, Wissenschaftlerin an der Hochschule Fresenius, berichtet im Gespräch mit der ESV-Redaktion aus ihrer Forschung zum Zusammenhang zwischen Arbeitszufriedenheit und Krankenstand. mehr …
21.03.2019
mueller-leiharbeiter-haben-eine-erhoehte-psychische-belastung

Müller: „Leiharbeiter haben eine erhöhte psychische Belastung“

Siegfried Müller, Gewerbeaufsichtsbeamter bei der Struktur- und Genehmigungdirektion Süd in Neustadt an der Weinstraße, berichtet im Interview mit der ESV-Redaktion Arbeitsschutz aus seinem Arbeitsalltag und welche Herausforderungen Betriebe und Politik im Bereich Arbeitsschutz in den kommenden Jahren meistern müssen. mehr …
30.01.2019
pieck-wer-arbeit-menschengerecht-gestalten-will-der-muss-die-organisation-immer-wieder-veraendern

Pieck: „Wer Arbeit menschengerecht gestalten will, der muss die Organisation immer wieder verändern“

Was kann beim Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement schieflaufen? Wie geht es besser? Nadine Pieck, Professorin für Gesundheitsförderung und Prävention sowie Autorin in der neuen Seminarreihe des Projekts „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt” (psyGA), gibt im Gespräch mit der ESV-Redaktion Antworten. mehr …
16.10.2018
integrierte-gefaehrdungsbeurteilung-am-beispiel-betriebsinterner-personalprozesse

Integrierte Gefährdungsbeurteilung - am Beispiel betriebsinterner Personalprozesse

Um für die Herausforderungen des bestehenden Fachkräftemangels gewappnet zu sein, steht die Optimierung aller personalwirtschaftlichen Prozesse aktuell im Fokus der Unternehmen. Daher sollte die Gefährdungsbeurteilung samt notwendiger Maßnahmen als Instrument des betrieblichen Arbeitsschutzes ernst genommen werden. mehr …
12.06.2018
unfallversicherung-psychische-stoerungen-durch-arbeitsunfaelle

Unfallversicherung: Psychische Störungen durch Arbeitsunfälle

Was für die Anerkennung einer posttraumatischen Belastungsstörung als Folge eines Arbeitsunfalls relevant ist, stellt Professor Eberhard Jung in seinem Beitrag dar. mehr …
16.05.2018
arbeitsunfaelle-was-gilt-bei-der-betreuung-und-erziehung-von-kindern

Arbeitsunfälle: Was gilt bei der Betreuung und Erziehung von Kindern?

Die Betreuung und Erziehung von Kindern gehört zum Privatbereich einer Familie und wird grundsätzlich nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung des SGB VII erfasst. In einigen Fällen kann es jedoch zu einer Erweiterung des Versicherungsschutzes kommen - ein Überblick. mehr …
20.03.2018
moerike-unterschiedliche-positionen-im-betrieb-wertschaetzend-integrieren

Mörike: „Unterschiedliche Positionen im Betrieb wertschätzend integrieren“

Im Interview mit der ESV-Redaktion berichtet die Wissenschaftlerin Dr. Frauke Mörike, was „gute“ Arbeitssysteme ausmacht und wie darin das Arbeitsleben von Menschen nachhaltig verbessert werden kann. mehr …
06.12.2017
stressempfinden-bei-jungen-menschen-nimmt-deutlich-zu

Stressempfinden bei jungen Menschen nimmt deutlich zu

Immer mehr junge Bundesbürger leiden an gesundheitlichen Beschwerden: Nur jeder zweite 14- bis 34-Jährige fühlt sich rundum gesund. Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Zukunft Gesundheit 2017 – Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt“. mehr …
23.11.2017
arbeitszeitreport-deutschland-ergebnisse-im-ueberblick

Arbeitszeitreport Deutschland: Ergebnisse im Überblick

Vollzeitbeschäftigte in Deutschland arbeiten wöchentlich etwa fünf Stunden länger als vertraglich vereinbart. Fast die Hälfte der Beschäftigten möchte ihre Arbeitszeit verringern. Wer planbare Arbeitszeiten hat, ist oft gesünder. Anne M. Wöhrmann erläutert die Ergebnisse des BAuA-Arbeitszeitreports. mehr …
19.10.2017
berufspendler-die-wege-zur-arbeit-werden-laenger

Berufspendler: Die Wege zur Arbeit werden länger

Sowohl die Zahl der Pendler als auch die Entfernung zum Arbeitsplatz wächst. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung hervor - und spiegelt eine sich verändernde Arbeitswelt. mehr …
12.09.2017