Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0
Start-ups mit kreativen Ideen bekommen mit den Staatshilfen eine neue Perspektive. (Foto: BullRun/stock.adobe.com)

2-Milliarden-Euro-Paket für Start-ups steht

ESV-Redaktion Management und Wirtschaft
30.04.2020
Das Hilfspaket für Start-ups steht. Maßnahmen mit einem Volumen von insgesamt zwei Milliarden Euro hatte der Bund Anfang April für junge, innovative Unternehmen angekündigt.

Nun haben die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen zusammen mit der KfW und KfW Capital die Details ausgearbeitet.

„Covid 19 darf nicht dazu führen, dass unsere hoch-innovativen Unternehmen auf ihrem Wachstumskurs ausgebremst werden“, sagte Thomas Jarzombek, Beauftragter des BMWi für die Digitale Wirtschaft und Start-ups. Das Maßnahmenpaket könne „in Kürze von Start-ups und kleinen Mittelständlern genutzt werden“.

Die Maßnahmen basieren auf zwei Säulen:

Säule 1: Corona-Matching-Fazilität

Wagniskapitalfonds werden die zusätzlichen öffentlichen Mittel über die neue Corona-Matching-Fazilität zur Verfügung gestellt. Dabei werden die bestehenden Kooperationen mit den öffentlichen Partnern wie KfW Capital und dem Europäischen Investitionsfonds genutzt.

Säule 2 für Akteure ohne Zugang zu Säule 1

Für Start-ups und kleine Mittelständler, die keinen Zugang über die Corona-Matching-Fazilität haben, werden weitere Wege zur Sicherstellung ihrer Finanzierungen eröffnet. Dafür soll es eine enge Zusammenarbeit mit den Ländern geben, etwa über die Zusammenarbeit mit Landesgesellschaften.

Die vollständige Pressemitteilung der involvierten Bundesministerien finden Sie hier.

Existenzgründung und Businessplan

Autor: Prof. Dr. Christian Fink, Eva Vogelsang, Matthias Baumann

Jedes Jahr werden tausende von Start-up-Unternehmen gegründet, jedoch überleben die wenigsten die ersten fünf Jahre. Unterstützung für die erste Geschäftsphase bietet Ihnen dieses Erfolgsbuch - mit betriebswirtschaftlichem Know-how rund um die Themen Unternehmensgründung und Selbstständigkeit.

Die 5. Auflage bringt alle Inhalte auf den neuesten Stand:

  • die Planung des Geschäfts,
  • verschiedenste Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten,
  • Vorbereitungen von Bank- oder Investorengesprächen,
  • Marketingstrategien,
  • Anforderungen an ein internes und externes Rechnungswesen,
  • den Personalbereich und die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragestellungen,
  • die wichtigsten steuerlichen Aspekte und Gestaltungsmöglichkeiten.

(ESV/fab)
 
Corona-Krise 22.04.2020
Selbstständige in Existenznot – Gründungen verschieben sich
<p>Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben 90 Prozent der Selbstständigen Umsatzrückgänge zu verkraften. Das zeigt eine aktuelle Blitzbefragung von KfW Research unter 429 Selbstständigen und 167 Gründungsinteressierten.</p> mehr …

Corona-Krise 06.04.2020
Wo Start-ups jetzt Hilfe bekommen: Überblick über staatliche Maßnahmen
<p>Start-ups erhalten in der Corona-Krise Hilfe vom Bund. Auch die Bundesländer haben Hilfsprogramme für Gründer aufgelegt.</p> mehr …

Programmbereich: Management und Wirtschaft