Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

(Grafik: ribkhan/stock.adobe.com)
Umsatzsteuer

Billigkeitsmaßnahmen wegen Corona verlängert

Hans-Jürgen Hillmer
28.01.2022
Die Finanzbehörden der Länder haben die umsatzsteuerlichen Billigkeitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verlängert.
Das gilt für die nachfolgend aufgeführten Billigkeitsregelungen, die zuvor bis zum 31.12.2021 befristet waren, von der Finanzverwaltung gem. BMF-Schreiben vom 14.12.2021 – III C 2 – S 7030/20/10004 :004 nun aber bis zum 31.12.2022 verlängert wurden:
  • Unentgeltliche Wertabgaben hinsichtlich medizinischem Material oder Personal
  • Umsatzsteuer-Befreiung für die Überlassungen von Sachmitteln und Räumen sowie von Abeitnehmern
  • Vorsteuerabzug bei Nutzungsänderung
Alle drei Bereiche werden vom Bundesfinanzministerium detailliert benannt. Zu letzterem wird noch darauf hingewiesen, dass die Billigkeitsregelung auf in privater Rechtsform betriebene Unternehmen der öffentlichen Hand entsprechend anzuwenden ist, sofern die Nutzung unentgeltlich erfolgt.

Programmbereich: Management und Wirtschaft