Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Unsere Auswahl zum August (Foto: Stockbyte, Getty Images; Okea, fotolia.com)
Neu im ESV

Neuerscheinungen: Unser Programm im August

03.08.2021
Erfahren Sie in unserem kompakten Überblick, mit welchen Neuigkeiten aus den ESV-Verlagsprogrammen Sie im August rechnen können.

Recht

Das neue Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG) einfach anwenden: Das Buch von Timo Hebeler arbeitet nach dem Inkrafttreten des novellierten BPersVG zum 15. Juni 2021 die grundlegenden, sehr umfangreichen Änderungen auf, die es ab sofort zu beachten und in der täglichen Berufspraxis rechtssicher anzuwenden gilt – kompakt und handlich, in Form einer Synopse.

Management

German Accounting – get started! Das neue englischsprachige Lehrbuch von Gerrit Brösel, Christoph Freichel und Torsten Mindermann versorgt internationale und deutsche Studierende mit den wichtigsten Grundlagen der Buchführung insbesondere nach HGB und den GoB – kurz und prägnant, mit vielen Übungen für Studium und Beruf.

Finance Transformation in der VUCA-Welt ist so chancenreich wie unausweichlich: Im Fokus stehen Effizienz durch Standardisierung und Automatisierung, Flexibilität und Reaktionsfähigkeit. Doch eine zeitgemäße Finanzfunktion bietet das Potenzial, als aktiver Werttreiber zu mehr wirtschaftlichem Erfolg beizutragen. Eine Standortbestimmung und ausgewählte Vorzeigeprojekte präsentiert das Expertenteam um Gori von Hirschhausen und Thomas Ull.

Philologie

„Land in Sicht!“ Verschiedenste Szenarien und Praktiken von Landnahme und deren literarische Inszenierung beleuchten die Beiträge des neuen Bandes von Michaela Holdenried und Anna-Maria Post (Hrsg.) – in einem historischen Bogen vom Mittelalter bis zur Gegenwart; von europäischen Gründungsmythen wie dem des Riesen Teuton über Christoph Kolumbus’ „Entdeckung“ der Neuen Welt bis hin zu postmodernen Re-Lektüren der deutschen Kolonialgeschichte.

Das letzte noch unerschlossene Textkorpus der Literatur des Ersten Weltkriegs, die Weltkriegsdramatik, erschließt das neue Buch von Andreas Dorrer: „Neider überall zwingen uns zu gerechter Verteidigung“. Neben neuen Perspektiven auf bekannte Werke und Autoren erkundet die Studie dabei insbesondere auch das weite Terrain noch unentdeckter Weltkriegsdramen – indem es die entscheidenden Diskurse herausarbeitet, die in diesen Werken verarbeitet werden, und sie eingehend analysiert. Der Band erscheint in unserer neuen Reihe Transpositionen/Transpositions in englischer Sprache.