Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Viertes Corona-Steuerhilfegesetz (Foto: MC-Illustrations/Adobe Stock)
Einkommensteuer

Viertes Corona-Steuerhilfegesetz setzt steuerliche Erleichterungen für Bürger und Unternehmen fort

Redaktion Steuern
21.02.2022
Viertes Corona-Steuerhilfegesetz soll zur Stabilisierung der wirtschaftlichen Erholung beitragen und die Konjunktur stärken
Am 16. Februar 2022 wurde im Bundeskabinett der Entwurf eines Vierten Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen.
 

Folgende steuerliche Maßnahmen sind geplant:

  • Arbeitgeberseitige Prämien an Arbeitnehmer in bestimmten Einrichtungen werden zur Anerkennung besonderer Leistungen während der      Corona-Pandemie bis zu einem Betrag von 3.000 EUR steuerfrei gestellt und auch in der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach SGB II nicht angerechnet.
  • Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld bleiben bis Ende Juni 2022 steuerfrei
  • Home-Office-Pauschale wird bis Ende 2022 verlängert.
  • Möglichkeit der degressiven Abschreibung für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens wird für Wirtschaftsgüter, die im Jahr 2022 angeschafft oder hergestellt wurden, als zusätzlicher Investitionsanreiz verlängert.
  • Erweiterte Verlustverrechnung wird bis Ende 2023 verlängert.
  • Steuerliche Reinvestitionsfristen werden bis Ende 2023 verlängert (§§ 6b, 7g EStG).
  • Steuererklärungsfristen für die Veranlagungszeiträume 2020, 2021 und 2022 werden auch für nicht beratene Steuerpflichtige verlängert.

Quelle: Regierungsentwurf eines Vierten Gesetzes zur Umsetzung steuerlichen Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise vom 16. Februar 2022

Aktuelle Meldungen
Hier bleiben Sie auf dem aktuellen Stand im Bereich Steuern. Sie können auch unseren kostenlosen Newsletter Steuern hier abonnieren.



Steuerverfahrensrecht

Gute Kenntnisse des Steuerverfahrensrechts sind für alle unverzichtbar, die sich in Ausbildung und Praxis mit Steuern beschäftigen. Gleichzeitig ist es ein vielfach unterschätztes Teilgebiet des Steuerrechts, ohne das die rechtssichere Lösung von Steuerrechtsfällen ausgeschlossen ist.

Einen sicheren Einstieg in zentrale Strukturen und Kernfragen des Steuerverfahrensrechts ermöglicht Ihnen diese Kompaktdarstellung. Einschlägige Verfahrensabschnitte beleuchtet Peter Zaumseil dabei mit vielen Checklisten und Beispielen für die erfolgreiche Fallbearbeitung. Besonders im Fokus:

  • Ablauf und Grundprinzipien des Besteuerungsverfahrens
  • Rechte und Pflichten der Beteiligten
  • Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis
  • Haftung für Steuern
  • Rechtsschutz gegen Handlungen der Finanzbehörden

Ein praxisnaher Ein- und Überblick, der auch aktuelle Entwicklungen der Digitalisierung und Automation des Besteuerungsverfahrens berücksichtigt.




Programmbereich: Steuerrecht