Symposium für Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht

Unternehmenssanktionierung als Herausforderung und Stärkung der Unternehmensverantwortung

– 8 Zeitstunden nach §15 FAO –
(Die Anerkennung obliegt Ihrer zuständigen Kammer.)
Hybrid-Veranstaltung
Rückblick auf die Veranstaltung am
1. Oktober 2021 in der ESV-Akademie
Nach dem Scheitern des angekündigten Verbandssanktionengesetzes stehen Unternehmen weiterhin vor der Herausforderung, Compliance-Management-Systeme ohne genauere rechtliche Vorgaben zu implementieren – u.a. um Haftung nach §§ 30, 130 OWiG zu vermeiden. In diesem praxisorientierten Symposium erfahren Sie, welche konkreten Unsicherheiten für Unternehmen und Entscheidungsträger aus dem Schweigen des Gesetzgebers resultieren und wie präventive und repressive Compliance-Maßnahmen jetzt zur erfolgreichen Unternehmensverteidigung beitragen.
Weitere Schwerpunkte sind zudem aktuelle insolvenzstrafrechtliche Risiken, wobei der Bogen von einer bereits kritischen Risikolage vor Covid bis zu neuen Fragen rund um die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht geschlagen wird. Zur Strafbarkeit der Umsatzsteuerhinterziehung wird die Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung betrachtet. Der Umgang mit strafrechtlichen Ermittlungen wird ebenfalls ausführlich in den Blick genommen.

Unsere Themen u.a.:

  • Bebußung von Unternehmen – aktuelle Probleme und Herausforderungen
  • Notwendige Compliance-Maßnahmen durch die vielseitigen Auswirkungen der Gesetzgebung und Rechtsprechung
  • Insolvenzstrafrecht vor, während und nach der Krise – mit Fokus auf aktuelle Risiken für Geschäftsleitungen
  • Umsatzsteuerhinterziehung, insb. zur Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung
  • Strafrechtliche Ermittlungen aus Unternehmenssicht
  • Tax Risk Management als Grundlage für ein Tax CMS
  • Aktuelle Entwicklungen im Wirtschaftsrecht, insb. Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz und Lieferkettengesetz
  • Zielgruppe: Steuerberater, Rechtsanwälte (Fachanwälte für Steuerrecht und Strafrecht), Syndikusrechtsanwälte, Compliance-Berater und Compliance-Officer

Programm:

ab 08:00
Registrierung
08:30

Begrüßung

Moderator: Jürgen R. Müller
09:00

Bebußung von Unternehmen – aktuelle Probleme und Herausforderungen

Dr. Laura Nienaber
10:00

2021 – Jahr der Standardisierung im Bereich von Governance und Compliance Management

Prof. Dr. Bartosz Makowicz
11:00
Kaffeepause
11:15

Umsatzsteuerhinterziehung – Strafbarkeit vor dem Hintergrund von Rechtsprechung und Verwaltungsvorschriften

Christian Fischer
12:15
Mittagspause
13:15

Insolvenzstrafrechtliche Risiken für Vorstände und Geschäftsführer vor, während und nach Covid

Prof. Dr. Peter Fissenewert
14:15

Tax Risk Management als Grundlage für ein Tax CMS

Jürgen R. Müller
15:15
Kaffeepause
15:30

Umgang mit strafrechtlichen Ermittlungen aus Unternehmenssicht

Dr. Thomas Helck
16:30

Aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung zum Wirtschaftsrecht

Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz, Lieferkettengesetz
Manuel Schauer
17:30

Zusammenfassung, Diskussion und Verabschiedung

Co-Moderator: Christian Fischer
18:00
Ende der Veranstaltung

Referent/innen:

Rechtsanwalt Christian Fischer berät als Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht Unternehmen in Steuer- und Wirtschaftsstrafverfahren, wenn es um die Abwendung von Verbandsgeldbußen und die Einziehung von Taterträgen geht. In Steuerstrafverfahren setzt er die steuerlichen Interessen von Unternehmen gegenüber den Finanzbehörden und vor den Finanzgerichten durch. Er ist gemeinsam mit Jürgen R. Müller Autor des Buches Tax Compliance, das im Erich Schmidt Verlag erschienen ist.
Prof. Dr. Peter Fissenewert ist Rechtsanwalt und Partner der internationalen Kanzlei BUSE Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB. 2005 erhielt er eine Professur für Wirtschaftsrecht an der privaten SRH-Hochschule in Berlin (vormals OTA-Hochschule). Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind das Gesellschaftsrecht sowie die Restrukturierungs- und Sanierungsberatung. In diesen Bereichen berät er Unternehmen und Unternehmer in sämtlichen gesellschaftsrechtlichen Belangen, auch in den Bereichen Managerhaftung, Corporate Governance und Corporate Compliance. Er zählt zu den führenden Beratern und Autoren in diesen Bereichen und nimmt regelmäßig als Redner an hochkarätigen Fachveranstaltungen teil.
Rechtsanwalt Dr. Thomas Helck ist Partner bei White & Case LLP und berät Unternehmen und Manager in Wirtschaftsstrafsachen. Er hat mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung und ist spezialisiert auf die Durchführung von Internal Investigations, die Verteidigung gegen behördliche Ermittlungsverfahren und die Einrichtung sowie Überprüfung von Compliance Management Systemen. Vor seiner Tätigkeit bei White & Case arbeitete Dr. Thomas Helck u.a. fünf Jahre als Staatsanwalt in der Wirtschaftsstrafrechtsabteilung der Staatsanwaltschaft München.
Prof. Dr. Bartosz Makowicz ist Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Er ist Initiator und Direktor des dortigen Viadrina Compliance Center. Er leitet unter anderem die deutsche Delegation zur Erarbeitung der Normen ISO 19600 Compliance Management Systems sowie ISO 37001 Anti-Bribery Management Systems auf globaler Ebene und saß dem nationalen Spiegelgremium „Governance und Compliance Management“ am DIN e.V. vor. In diesen Funktionen betreut er künftig das neu eingerichtete TC 309 zur Erarbeitung einer globalen ISO Norm für Governance und Whistleblowing.
Jürgen R. Müller ist auf den Gebieten Steuerrecht, Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht tätig. Als Fachanwalt für Strafrecht verteidigt er Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsratsmitglieder von mittelständischen und großen Unternehmen, wenn es um den Vorwurf des Betruges, der Korruption oder der Steuerhinterziehung geht. Als Fachanwalt für Steuerrecht und Zertifizierter Compliance Officer (SHB) berät er Unternehmen u.a. bei der Entwicklung und Implementierung von Tax RMS und Tax CMS.
Dr. Laura Nienaber, LL.M. (Lancaster), Certified Chief Compliance Officer (CCO) ist Rechtsanwältin und berät Unternehmen und Banken grenzüberschreitend im Bereich von Wirtschaftsstrafsachen, insbesondere bei der Implementierung, Überprüfung und Verbesserung von Compliance-Management-Systemen und Durchführungen von Internal Investigations. Sie verteidigt zudem Mandanten gegen strafrechtliche Ermittlungen in Verbindung mit einer Vielzahl von Verstößen wie beispielsweise Betrug, Untreue, Bestechung, Insidergeschäften und anderen Delikten.
Manuel Schauer ist Rechtsanwalt und seit vielen Jahren als Justiziar der saarländischen Stahlindustrie tätig. Seine Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis sind in Fachbeiträge zu den Gesetzesentwürfen eingeflossen.
Teilnahme vor Ort oder online:
Seien Sie live dabei, egal ob im Homeoffice, digital unterwegs oder vor Ort in Berlin: Wir freuen uns, Ihnen die Veranstaltung im hybriden Format wahlweise als Online- oder Präsenzevent zu präsentieren.
Risikofrei anmelden, kostenfrei stornieren – bis zu 14 Tagen vor der Veranstaltung. Im Falle neuer Gefahrenlagen oder aus Compli­ance-Gründen können Sie auch danach noch kostenfrei auf andere Veranstaltungen umbuchen. Vom Robert-Koch-Institut empfohlene Hygienevorschriften setzen wir in unseren großzügigen Räumlichkeiten optimal um.

Sponsor:

Medienpartner:

Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt.
Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
Diese Website benutzt Google Analytics. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren
© 2021 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin