Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0
Pressemitteilung vom 22.01.2020

Was ist Datenrecht?

Fachinformationen für ein neu entstehendes Rechtsgebiet

(Berlin, 22. Januar 2020) Daten sind der Schlüssel zu Zukunftstechnologien wie dem Internet der Dinge, dezentralisierten Netzwerken, Blockchain- und Big-Data-Anwendungen. Doch wem gehören Daten und wer kann auf welcher rechtlichen Grundlage über sie verfügen? Die Neuerscheinung „Datenrecht in der Digitalisierung“ von Specht-Riemenschneider / Werry / Werry (Hrsg.) geht dem neu entstehenden Rechtsgebiet jetzt erstmals systematisch auf den Grund.
Der rechtliche Umgang mit Daten zählt zu den facettenreichsten, branchenübergreifenden Herausforderungen unserer Zeit – und stellt dabei gleich eine ganze Fülle entscheidender Fragen neu: etwa nach verbindlichen Vermögensrechten an Informationen und Daten, die als digitale Assets in immer weiter verzweigten internationalen Wirtschafts- und Rechtsräumen entstehen. Nach neuen regulatorischen Anforderungen, die den Verbraucher- und Investorenschutz betreffen. Nach neuen Spannungsfeldern zwischen Datentransfers und persönlichen Schutzrechten. Aber auch nach neuen Haftungsrisiken, die Engagements in innovative Technologien bergen, wenn diese z.B. auf autonome Systeme oder den Umgang mit Gesundheitsdaten setzen.

Buchtipp: Eine juristische Standortbestimmung

Eine erste detaillierte Bestimmung des neu entstehenden Datenrechts und seiner wichtigsten Ausprägungen unternimmt die Neuerscheinung Datenrecht in der Digitalisierung – herausgegeben von Prof. Dr. Louisa Specht-Riemenschneider, Nikola Werry, LL.M. (UK), und Susanne Werry, LL.M. (UK) – unter Mitarbeit von über 30 spezialisierten Juristinnen und Juristen. Entstanden ist eine hochaktuelle Darstellung der drängendsten Rechtsfragen im Kontext der Digitalisierung.

Bestellmöglichkeiten und ein Interview mit den Herausgeberinnen lassen sich online abrufen: www.ESV.info/Datenrecht.


Event: PinG Jahrestagung Datenschutz / 27. Januar

Was wiederum das unmittelbar damit verwobene Fach und Berufsfeld rund um den Datenschutz bewegt, lässt sich in Kürze live in 6 Panels mit hohem Dialogfaktor erfahren – ob zu akutem Anpassungsbedarf der DSGVO, aktuellen Fragen der informationellen Selbstbestimmung, zu Informationspflichten und Betroffenenrechten oder auch neuen Risiken durch Compliance-Verstöße: auf der PinG Jahrestagung Datenschutz 2020.

Alle Informationen und das Tagungsprogramm findet man unter www.ESV-Akademie.de/PinG2020.

Als vertiefende Fachlektüre zum Datenschutz und dem Rechtsrahmen der DSGVO empfiehlt sich auch die Datenbank DATENSCHUTZdigital, die insbesondere den viel beachteten DSGVO/BDSG-Kommentar von Schaffland/Wiltfang enthält.

Über den Erich Schmidt Verlag

Der Erich Schmidt Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. 1924 gegründet, publiziert das Berliner Unternehmen heute crossmedial Fachinformationen in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie. Mehr als 2.300 Titel umfasst das aktuelle Gesamtprogramm, davon etwa 400 in Form von Datenbanken, Zeitschriften, eJournals, Loseblattwerken und CD-ROMs. Neben Fachmedien für die Berufspraxis erscheinen im ESV vielfältige Angebote für Forschung und Lehre – online auch über die eLibrary ESVcampus. Unternehmen und Verwaltungen unterstützt der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der ESV empfiehlt sich über die ESV-Akademie als Veranstalter von Kongressen, Fachtagungen, Seminaren und Lehrgängen und pflegt vielseitige Kooperationen. Am Berliner Standort beschäftigt das Haus rund 120 Mitarbeiter

E-Mail: C.Bowinkelmann@ESVmedien.de>
Telefon: (030) 25 00 85 - 858 | Fax: (030) 25 00 85 - 870 | Internet: www.ESV.info